A Very Holiday Home Blend  // Ein Heimatrezept für die Feiertage

A Very Holiday Home Blend // Ein Heimatrezept für die Feiertage

Jede Kultur hat ihre eigenen Feiertagstraditionen, vor allem im Bereich des Kulinarischen. Ich komme aus den USA, wo es zu Weihnachten ziemlich üblich ist gebratenen Truthahn oder einen Festtagsschinken zu servieren. Als ich mit Frank nach Deutschland zog, verliebte ich mich sofort in die Tradition seiner Familie am Heiligabend Fondue zu essen. Doch bevor jemand an einen Topf voll flüssigem Käse denkt: es geht um Fleischfondue, also eine herzhafte Suppe oder Kraftbrühe, die auf dem Tisch köchelt, während sich alle darum herum scharen und gemeinsam verschiedene Fleischsorten und Gemüse darin kochen.

Und nachdem beim Fleischfondue alles von der richtigen Brühe abhängt, habe ich diese Festtagsmischung als Hommage an eines meiner liebsten Familienessen des Jahres kreiert. 

Ich wünsche Euch und Euren Familien eine glückliche und gesunde Weihnachtszeit!

Carrie

Carrie


P.S.: Lasst uns wissen, ob Ihr die Mischung probiert habt und wie sie Euch geschmeckt hat! Postet ein Foto und Markiert uns @simpleefood_de 

 

Simplee's Festtagsmischung

  • 300 ml Knochenmark Brühe - siehe mein Rezept* weiter unten! 
  • 85 g Truthahn oder Putenfleisch
  • 60 g Süßkartoffel (oder 1 kleine Süßkartoffel)
  • 50 g Fenchel
  • 50 g Zucchini
  • 50ml Cranberry-Saft
  • 2 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung:

Truthahn oder Putenfleisch, Süßkartoffel sowie Fenchel und Zucchini mit etwas Olivenöl auf einem Backblech bei 160 Grad für 20-25 Minuten unter Verwendung der Grillfunktion im Backofen braten bzw. rösten. Alternativ kann es auch in einer Pfanne scharf angebraten werden. Alles abkühlen lassen und dann die gerösteten Zutaten in den Mixer geben und mit der Knochenbrühe, dem Cranberrysaft und etwas Olivenöl pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 

Je nach Marke und Modell eures Mixers können die Mixzeiten für eine leicht verdauliche und sondierbare Konsistenz variieren. Als Orientierungshilfe: Mit unserem BlendTec 600 Hochleistungsmixer dauert es circa 2-5 Minuten. 


Nährwertangaben für ca. 500ml

  • Kalorien 490*
  • Kohlenhydrate 26g
  • Fett 31g
  • Eiweiß 27 g

*Knochenmarkbrühe, bei der das Mark ausgekratzt und hinzugefügt wird, enthält viel Fett, welches sich beim Kochen auslöst. Deshalb besitzt dieses Rezept einen so hohen Fettgehalt. Bei Verwendung einer weniger fettigen Brühe variieren die Nährwerte.

 

Knochenmark Brühe

Natürlich, Kaffee & Tee sind die gängige Art seinen Morgen zu beginnen. Aber gerade in den Wintermonaten liebe ich eine warme Tasse Bouillon, um in den Tag zu starten. Diese Kraftbrühe ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch eine hervorragende Grundlage für Suppen und Eintöpfe aller Art, insbesondere wenn Ihr oder Eure Lieben eine kalorienreiche Diät einhalten müsst. Denn wenn man die Knochenmark Einlage am Ende zur Brühe hinzu gibt, erhöht sich deren Kaloriengehalt erheblich! Sollte man jedoch empfindlicher auf höhere Fettgehalte reagieren, empfehlen wir, das Fett nach dem Kochen der Suppe abzuschöpfen und das Knochenmark nicht mitzukochen.

Hier unser Rezept für eine einfache und leckere Knochenmark-Brühe. Wem dies zu viel Arbeit ist, der kann zB hier fertige Brühen von J-Kinski bestellen.

  • 1 kg Rinderknochen mit Mark
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Esslöffel Apfelweinessig
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1500ml Wasser

Die Knochen in einen großen Topf geben, mit Wasser bedecken und den Apfelessig hinzufügen. Die Knochen zugedeckt bei niedriger Temperatur mindestens 8 und höchstens 24 Stunden kochen. Ungefähr 1-2 Stunden vor Ende der Garzeit das Gemüse und die Kräuter hinzufügen. Die Brühe anschließend abseihen und das Fett nach eigener Präferenz abschöpfen. Für eine intensive und kalorienreiche Variante, einfach das Mark aus den Knochen auskratzen, zur Brühe geben und pürieren.

Je nach Kochdauer ergibt das Rezept circa 1 Liter Suppe. Genaue Nährwertangaben hängen stark von der verwendeten Menge an Knochenmark in der Suppe ab. Als Anhaltspunkt: 1 Esslöffel Knochenmark hat etwa 126 Kalorien und 13,5 g Fett.

0 kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

x